Steuerinformationen

Die nachfolgenden Informationen gelten nur für natürliche Personen, die ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland steuerlich ansässig sind.

Alle Angaben können sich durch Änderungen in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Belgien
Quellensteuersatz 30 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbar Nein, nicht anrechenbar
Quellensteuersatz in Belgien reduzierbar Ja, auf 0 %
Zur Reduzierung notwendige Dokumente Steuerliche Selbstauskunft
CKV: Dokument ausschließlich im Original einreichen bei Weltzins.de Theodor-Heuss-Allee 112 60486 Frankfurt
Gültigkeit Dokument Unbeschränkt gültig Bei Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue Steuerliche Selbstauskunft im Original einzureichen.
In Belgien wird auf Zinserträge eine Quellensteuer in Höhe von 30 % erhoben und durch den Anbieter zum Zeitpunkt der Zinszahlung abgeführt. Durch rechtzeitige Vorlage einer Steuerlichen Selbstauskunft kann die nationale Quellensteuer auf 0 % reduziert werden. Für CKV muss darüber hinaus eine gültige Personalausweiskopie vorliegen. Für Aion SA/NV müssen neben der Steuerlichen Selbstauskunft eine gültige Ausweiskopie und gültige Ausweisdaten hinterlegt sein.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.
Deutschland

Deutsche Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der deutschen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Estland

Estnische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der estnischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer. 

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Frankreich

Französische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der französischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer. 

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Griechenland
Quellensteuersatz15 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarJa, 10 %-Punkte werden durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet
Quellensteuersatz in Griechenland reduzierbarJa, auf 5 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteAufgrund technischer und organisatorischer Gegebenheiten können weder Weltzins.de noch die Banken Unterstützung zur Reduzierung der griechischen Quellensteuer anbieten.

In Griechenland wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 15 % erhoben. 10 %-Punkte werden automatisch durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet.

5 %-Punkte der griechischen Quellensteuer können in Deutschland weder auf die deutsche Einkommensteuer noch auf die Kapitalertragsteuer angerechnet, noch in irgendeiner Weise in Deutschland geltend gemacht werden. 

 

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Großbritannien

Britische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der britischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Italien

Italienische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der italienischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Kroatien
Besondere Anlagevoraussetzungen

Anlagevoraussetzung in Kroatien ist eine kroatische Steueridentifikationsnummer. Der kroatische Anbieter kann diese für den Anleger beantragen. Dafür benötigt der Anbieter eine Vollmacht des Anlegers, einen entsprechend ausgefüllten und unterzeichneten Antrag und gültige Personalausweiskopie.

Quellensteuersatz12 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarNein
Quellensteuersatz in Kroatien reduzierbarJa, auf 0 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteSteuerliche Ansässigkeitsbescheinigung
Dokument ausschließlich im Original einreichen beiWeltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt
EinreichungsfristSpätestens 10 Geschäftstage vor Zinszahlungstermin, jedoch frühestens nach erfolgter Anlage
Gültigkeit Dokument

365 Kalendertage ab Bestätigungsdatum durch das Wohnsitzfinanzamt des Anlegers

Nach Ablauf der Gültigkeit und/oder Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue bestätigte Ansässigkeitsbescheinigung im Original einzureichen.

In Kroatien wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 12 % erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage einer steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung auf 0 % reduziert werden. Die Ansässigkeitsbescheinigung ist vom Anleger unterschrieben und durch sein Finanzamt bestätigt im Original fristgerecht beim Weltzins-Anlegerservice einzureichen. Ohne vorliegende steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung wird in Kroatien der volle Quellensteuersatz erhoben.
Lettland
Quellensteuersatz20 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarJa, 10 %-Punkte werden durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet, sofern dieser abgeführt wird
Quellensteuersatz in Lettland reduzierbarJa, auf 10 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteSteuerliche Ansässigkeitsbescheinigung
Dokument ausschließlich im Original einreichen beiWeltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt
EinreichungsfristSpätestens 10 Geschäftstage vor Zinszahlungstermin, jedoch frühestens nach erfolgter Anlage
Gültigkeit Dokument

365 Kalendertage ab Bestätigungsdatum durch das Wohnsitzfinanzamt des Anlegers

Nach Ablauf der Gültigkeit und/oder Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue bestätigte Ansässigkeitsbescheinigung im Original einzureichen.

In Lettland wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 20 % erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage einer steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung reduziert werden. Diese ist vom Anleger unterschrieben und durch sein Finanzamt bestätigt im Original fristgerecht beim Weltzins-Anlegerservice einzureichen.

Ohne vorliegende steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung können durch die Servicebank 10 %-Punkte der lettischen Quellensteuer auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet werden.

Litauen
Quellensteuersatz15 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarJa, 10 %-Punkte werden durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet
Quellensteuersatz in Litauen reduzierbarJa, auf 5 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteAufgrund technischer und organisatorischer Gegebenheiten können weder Zinspilot noch die Banken Unterstützung zur Reduzierung der litauischen Quellensteuer anbieten.

In Litauen wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 15 % erhoben. 10 %-Punkte werden automatisch durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet.

5 %-Punkte der litauischen Quellensteuer können in Deutschland weder auf die deutsche Einkommensteuer noch auf die Kapitalertragsteuer angerechnet, noch in irgendeiner Weise in Deutschland geltend gemacht werden. 

 

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Liechtenstein

Liechtensteinische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der liechtensteinischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Malta

Maltesische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der maltesischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Österreich
Quellensteuersatz25 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarNein
Quellensteuersatz in Österreich reduzierbarJa, auf 0 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteSteuerliche Ansässigkeitsbescheinigung
  
Dokument ausschließlich im Original einreichen beiWeltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt
EinreichungsfristSpätestens 10 Geschäftstage vor Zinszahlungstermin.
Gültigkeit Dokument

Ab dem Datum der Bestätigung durch das Wohnsitzfinanzamt für die darauffolgenden 60 Monate.

Nach Ablauf der Gültigkeit und/oder Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue bestätigte Ansässigkeitsbescheinigung im Original einzureichen.

In Österreich wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer (Abzugssteuer) i.H.v. derzeit 25 % erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage einer steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung reduziert werden. Diese ist vom Anleger unterschrieben und durch sein Finanzamt bestätigt im Original fristgerecht beim Weltzins-Kundenservice einzureichen. Ohne vorliegende steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung wird in Österreich der volle Quellensteuersatz erhoben.

Allgemeines

Weitere Informationen zur Besteuerung und zum Einreichen von Freistellungsaufträgen oder NV-Bescheinigungen finden Sie unter Freistellungsauftrag.

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Portugal
Quellensteuersatz28%
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarJa, 15%-Punkte werden durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet
Quellensteuersatz in Portugal reduzierbarJa, auf 15%
Zur Reduzierung notwendige DokumenteSteuerliche Ansässigkeitsbescheinigung
  
Dokument ausschließlich im Original einreichen bei

Weltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt

EinreichungsfristSpätestens 10 Geschäftstage vor Zinszahlungstermin, jedoch frühestens nach erfolgter Anlage
Gültigkeit Dokument

Ab dem Datum der Bestätigung durch das Wohnsitzfinanzamt für die darauffolgenden 12 Monate

Nach Ablauf der Gültigkeit und/oder Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue bestätigte Ansässigkeitsbescheinigung im Original einzureichen.

In Portugal wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 28% erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage einer steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung reduziert werden. Diese ist vom Anleger unterschrieben und durch sein Finanzamt bestätigt im Original fristgerecht beim Weltzins-Anlegerservice einzureichen. Ohne vorliegende steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung wird in Portugal der volle Quellensteuersatz erhoben.

Quellensteuererstattung

Quellensteuersatz in Portugal erstattbar13%
Zur Erstattung notwendige DokumenteErstattungsantrag
Einzureichendes Dokument

Hierfür benötigte Formulare stellen das Bundeszentralamt für Steuern oder die portugiesische Steuerbehörde zur Verfügung. Fragen zu den Formularen richten Sie bitte direkt an die ausländischen Behörden.

Weitere Informationen Bundeszentralamt für Steuern

Dokument ausschließlich im Original einreichen bei

Weltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt

Einreichungsfrist10 Geschäftstage vor Ende des 2. Kalenderjahres nach dem Kalenderjahr der Zinszahlung
Ohne Vorliegen einer gültigen Ansässigkeitsbescheinigung wird in Portugal die nationale Quellensteuer in Höhe von 28% abgeführt. 15%-Punkte der portugiesischen Quellensteuer werden durch die Servicebank auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet. Die verbleibenden 13%-Punkte können auf Antrag des Kunden in Portugal erstattet werden.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Rumänien
Quellensteuersatz10 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarNein
Quellensteuersatz in Rumänien reduzierbarJa, auf 0 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteSteuerliche Ansässigkeitsbescheinigung
  
Dokument ausschließlich im Original einreichen beiWeltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt
EinreichungsfristSpätestens 10 Geschäftstage vor Zinszahlungstermin, jedoch frühestens nach erfolgter Anlage
Gültigkeit Dokument

Für das Ausstellungsjahr und die ersten 60 Tage des Folgejahres

Nach Ablauf der Gültigkeit und/oder Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue bestätigte Ansässigkeitsbescheinigung im Original einzureichen.

In Rumänien wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 10 % erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage einer steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung reduziert werden. Diese ist vom Anleger unterschrieben und durch sein Finanzamt bestätigt im Original fristgerecht beim Weltzins-Anlegerservice einzureichen. Ohne vorliegende steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung wird in Rumänien der volle Quellensteuersatz erhoben.

 

Quellensteuererstattung

Quellensteuersatz in Rumänien erstattbar10 % seit 01.01.2021 (bis 31.12.2020: 16 %)
Zur Erstattung notwendige DokumenteErstattungsantrag
  
Dokument ausschließlich im Original einreichen bei

Weltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt

EinreichungsfristErstattungsantrag spätestens 10 Geschäftstage vor Ende des 5. Kalenderjahres, frühestens nach dem Ende des Kalenderjahres des Steuerabzugs möglich

Ohne Vorliegen einer gültigen Ansässigkeitsbescheinigung wird in Rumänien die nationale Quellensteuer abgeführt. Eine Anrechnung auf die deutsche Kapitalertragsteuer ist nicht möglich. Eine Quellensteuererstattung ist jedoch auf Antrag durch die rumänische Bank möglich. Der Erstattungsbetrag kann durch den Wechselkurs beeinflusst werden, da die Berechnung der Erstattung zunächst in rumänischer Währung (RON) erfolgt.

 

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Schweden

Schwedische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der schwedischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Slowakei
Quellensteuersatz19 %
Quellensteuersatz in Deutschland anrechenbarNein, nicht anrechenbar
Quellensteuersatz in der Slowakei reduzierbarJa, auf 0 %
Zur Reduzierung notwendige DokumenteSteuerliche Ansässigkeitsbescheinigung
  
Dokument ausschließlich im Original einreichen beiWeltzins.de
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt
EinreichungsfristNach erfolgter Anlage spätestens 10 Geschäftstage vorZinszahlungstermin
Gültigkeit Dokument

Unbeschränkt gültig


Bei Änderung des steuerlichen Wohnsitzes sowie bei Namensänderung ist eine neue Ansässigkeitsbescheinigung einzureichen.

In der Slowakei wird auf Zinserträge eine nationale Quellensteuer i.H.v. derzeit 19% erhoben. Diese kann jedoch durch Vorlage einer steuerlichen Ansässigkeitsbescheinigung reduziert werden. Diese ist vom Anleger unterschrieben und durch sein Finanzamt bestätigt im Original fristgerecht beim Weltzins-Anlegerservice einzureichen. 
Ohne vorliegende steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung wird in der Slowakei der volle Quellensteuersatz erhoben.

 

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Spanien

Spanische Anlagebanken führen auf Zinserträge keine Steuern ab. Zinserträge werden von der spanischen Anlagebank brutto an Ihr Referenz-Konto ausgezahlt.

In der Bundesrepublik Deutschland unterliegen Zinserträge eines in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Anlegers grundsätzlich der Kapitalertragsteuer dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Allgemeines

Alle Angaben können sich durch Änderung in der Besteuerung ändern. Die Angaben basieren auf dem aktuellen Informationsstand. Sie sind unverbindlich und stellen keine steuerliche Beratung dar. Grundsätzlich richtet sich die Besteuerung nach den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Freistellungsauftrag / Nichtveranlagungsbescheinigung

Freistellungsauftrag

Aktueller Hinweis:
Die Bearbeitung von Freistellungsaufträgen nimmt aktuell mehr Zeit in Anspruch, da eine erhöhte Anzahl von Anträgen unsere Servicebank erreicht.
Bitte sehen Sie von Anfragen hinsichtlich des eingegangenen Freistellungsauftrags ab.
Unser Versprechen an Sie: Sobald Ihr Freistellungsauftrag hinterlegt wurde, werden alle bis dahin abgeführten Steuern automatisch am Monatsende auf Ihr Referenzkonto erstattet.

Was ist ein Freistellungsauftrag?
Für Anlagen, die über den Weltzins-Anlegerservice getätigt werden und für die Zinsen ab dem 01.01.2018 fällig werden, kann ein Freistellungsauftrag bei der Weltzins erteilt werden. Wird ein Freistellungsauftrag bei Weltzins.de eingereicht, gilt dieser für alle Kapitalerträge, die bei den Anlagebanken durch die Anlage über den Weltzins-Anlegerservice erzielt werden. 

Durch die Erteilung eines Freistellungsauftrags können Kapitalerträge bis zur Höhe des Sparerfreibetrags von der Besteuerung befreit werden. Der Sparerfreibetrag beträgt 801 Euro und 1602 Euro für zusammen veranlagte Ehepartner. Kapitalerträge (z.B. Zinsen auf ein Fest- oder Tagesgeld), die über den Sparerfreibetrag hinaus anfallen, unterliegen der regulären Besteuerung für Kapitalerträge (Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer).

Bitte beachten Sie, dass im Ausland erwirtschaftete Kapitalerträge, gegebenenfalls einer Quellensteuer im jeweiligen Land unterliegen. Weltzins.de prüft, ob diese Quellensteuern im Rahmen des Steuereinbehalts durch die Bank in Deutschland anrechenbar sind. In manchen Fällen kann durch das Einreichen einer Ansässigkeitsbescheinigung, der Einbehalt von Quellensteuern verhindert bzw. die Quellensteuer reduziert werden.

Nichtveranlagungsbescheinigung (NV-Bescheinigung)

Wozu dient eine NV-Bescheinigung?
Wenn zu erwarten ist, dass Ihre Einkünfte des gesamten Jahres unter dem Grundfreibetrag liegen werden – 9.168 Euro für Ledige und 18.336 Euro für Verheiratete (Stand 2019) – und dadurch nicht zur Einkommensteuer veranlagt werden, können Sie durch eine NV-Bescheinigung verhindern, dass Kapitalerträge, die über den Sparerfreibetrag hinausgehen, mit Abgeltungssteuer, Solidaritätszuschlag und evtl. Kirchensteuer besteuert werden.